Schlosserei Meyer seit 1920

Eine Rückblende

Die Schlosserei wurde 1920 von Heinrich Holst, dem Urgroßvater der heutigen Geschäftsführer, gegründet. Schon damals ein innovatives Unternehmen – denn noch vor dem Krieg wurde Buxtehudes erstes elektrisches Schweissgerät angeschafft.

 

Weitergeführt wurde die Schlosserei erst von Großvater Heinrich Holst jun. und dann von seinem Schwiegersohn Günter Meyer. Dieser führte die Firma mit seinem Sohn Heino Meyer so erfolgreich, dass die Werkstatt in der Harburger Straße aus allen Nähten platzte.

 

Heino Meyer baute 1989 darauf hin die moderne Halle im Ostmoorweg, wo die Schlosserei heute noch zu Hause ist. Nach dem plötzliche Tod von Heino führten Günter und Sohn Jürgen das Unternehmen weiter, bis 1994 auch Rolf Meyer in die Firma einstieg und seinen Vater in der Geschäftsführung ablöste.

 

Bis heute führen die beiden Brüder das moderne Unternehmen sehr erfolgreich und konnten 2009 einen Technologiesprung mit der Anschaffung einer CNC-Plasma-Schneidanlage wagen.